RWT (Ü18) 3 - 1 BMF

12. November 2014 - 20:00 Uhr - Markgrafenstrasse

Die Ü18 setzt die Siegesserie fort!

Zu Gast in der Markgrafenstraße war heute der starke Aufsteiger BMF. Es war das erste Pflichtspiel gegeneinander, aber bereits im Hallenpokal konnte man die Spielstärke der Finanzler erkennen und war somit im Vorfeld gewarnt. Zudem war BMF bisher auch ohne Niederlage in der Saison (3 Siege, 3 Unentschieden).

Ein kleines Aufstellungsproblem hatte im Vorfeld Coach Komischke. Da der Verband leider seine Spielordnung auf der Homepage noch nicht aktualisiert hatte, ging dieser von bis zu 16 einsetzbaren Spielern auf dem Kleinfeld aus. Soviel wollte er zwar nicht aufstellen, aber mit 13 Spielern vor Ort, war dann doch einer zu viel dabei. Betreuer Kutti konnte im Vorfeld bei Schiri-Obmann Weiglein nämlich in Erfahrung bringen, dass inzwischen nur noch maximal 12 Spieler auf Kleinfeld zum Einsatz kommen dürfen. Nach kurzer Rücksprache verzichtete dann Willi V. auf seinen Einsatz, wofür wir ihm an dieser Stelle nochmal einen großen Dank aussprechen wollen. Willi schien aber auch nicht ganz traurig über seinen Verzicht, so konnte er bereits zu Spielbeginn die Qualität seines mitgebrachten Geburtstagskastens testen und wurde nach dem Schlusspfiff in der Kabine nochmal gebührend gefeiert. An dieser Stelle noch einmal nachträglich alles Gute an dich Willi!

Das Spiel begann sehr ruhig und abwartend. BMF stand tief und gut gestaffelt, sodass RWT Schwierigkeiten hatte, sein gutes Offensivspiel aufzuziehen. Die Folge war zwar viel Ballbesitz für RWT, jedoch ohne großen Raumgewinn. Lange Bälle in die Spitze wurden durch BMF relativ problemlos abgefangen. Man merkte also schnell, dass das heute ein Geduldspiel werden würde. Die besten Szenen in der Anfangsphase hatte Alex, der erst aus sehr spitzem Winkel nur das Lattenkreuz traf und kurze Zeit Szene in der Mitte direkt und wuchtig schoss, jedoch das Tor verfehlte.

Wenige Minuten später, sollte dann eine Unachtsamkeit der Rot-Weißen den Führungstreffer für BMF bedeuten. Ein langer Ball aus der BMF-Abwehr sorgte für Uneinigkeit zwischen Marco, Dave und Torhüter Dennis, sodass ein Querpass des BMF-Angreifers auf seinen mitgelaufenen Kollegen ausreichte, um den Ball im leeren Tor unterzubringen. Sehr ärgerlich zu diesem Zeitpunkt, zumal es nicht das erste Mal in dieser Saison war, dass RWT einem Rückstand hinterherlief.

Dies war jedoch auch der Weckruf für die Rot-Weißen, allmählich fand man besser ins Spiel und näherte sich dem BMF-Tor immer mehr an und ließ zudem wenig zu. Somit verdiente man sich auch den Ausgleichstreffer, mit dem schönsten Angriff in der ersten Halbzeit. Felix W. wurde auf der rechten Seite wunderbar freigespielt, dieser spielte den Ball flach vor das Tor, wo Alex nur noch einschieben brauchte. Pausenstand 1:1.

In der Halbzeit analysierte man, dass die langen Bälle heute nicht so viel bringen werden, da der Gegner weiterhin sehr tief und kompakt stehen würde und selbst fast ausschließlich mit langen Bällen agieren würde. Zumal die letzten 10-15 Minuten der ersten Halbzeit zeigten, dass heute schnelles und direktes Flachpassspiel zum Erfolg führen würde.

Im zweiten Durchgang konnte RWT dann besagten Plan weiter aufziehen. Man ließ den Gegner laufen und der Ball rotierte in Ruhe durch die Reihen, bis sich geeignete Situationen für einen Vertikalpass ergaben. Klasse, die Ruhe mit der die Abwehr um Marco, Dave und Daniel das Spiel so in den Händen hielt. Felix W. war es dann, der nach Vorarbeit von Alex die verdiente Führung erzielen konnte. 2:1 für RWT.
BMF erhöhte nun den Druck und es gab eine kleine Schwächephase im Spiel der Rot-Weißen. In der Regel konnten die Angriffe von BMF dann aber doch vereitelt werden, bevor sie in einer wirklichen Torchance endeten, sodass auch Dennis eine relativ ruhige zweite Halbzeit verleben konnte.

10 Minuten vor dem Ende dann das 3:1 durch Lukas S. (erneut kam die Vorarbeit von Felix W.), der sich im Lauf der Partie immer weiter steigern konnte, und sogar noch einen weiteren Treffer an diesem Abend hätte erzielen können. Der gute BMF-Schlussmann wusste dies jedoch zu verhindern. Kurz vor Schluss sollte der aufgerückte Marco noch eine dicke Chance haben, aber sein linker Hammer traf aus 20 Metern nur den rechten Außenpfosten, sonst wäre es ein Traumtor geworden. Wenige Sekunden später war das Spiel beendet und die Ü18 von RWT konnte die Tabellenführung weiter ausbauen.

Fazit: Ein verdienter Sieg und eine gute Leistung der Ü18 die wieder einmal moral zeigte und einen Rückstand egalisierte. Auch wenn der Rückstand auch diesmal unnötig war. Schafft man es in Zukunft diese Unkonzentriertheiten in der Anfangsphase zu vermeiden, sollte es 2014/15 schwer werden die Ü18 von RWT zu schlagen.

Vielen Dank an das Team von BMF für eine gute und intensive Partie, die trotz des Tabellenstands niemals unfair war, sodass auch der gut leitende Schiedsrichter mit diesem Spiel keine Probleme hatte.
Gute Besserung an dieser Stelle an Kapitän Timo W., der sein Team verletzungsbedingt nur von außen anfeuern konnte und uns wohl erst in der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen wird. Ebenfalls weiterhin gute Besserung an Marco G., Julian O. und Christian R., die wir jedoch hoffentlich schon bald wieder auf dem Platz sehen werden.

Spielbericht: Sascha Komischke

Ersatz: Robert S. (für Alex B.), Felix W. (für Tim B.), Julian W. (für Lukas S.), Phillip T. (für Chris S.), Daniel D. (für Marco B. & Dave W.)

Tore: 0:1 BMF, 1:1 Alex B., 2:1 Felix W., 3:1 Lukas S.