RWT (1.M) 8 - 1 1. FC Braun

24. November 2014 - 19:30 Uhr - Markgrafenstrasse

Am gestrigen Abend hatte man in der Markgrafenstrasse den Tabellenletzten zu Gast.  Auch wenn man mit einigen Ausfällen zu kämpfen hatte, konnte Trainer Tüting eine schlagkräftige Truppe auf den Platz schicken. Vorerst auf der Bank, Sascha K., Dennis K. und Robert S.

Das Spiel beginn mit 25 min. Verzögerung. Der angesetzte Schiedsrichter erschien nicht und so wartete man, dass das Spiel auf dem Nebenplatz zu Ende ging. Der Schiedsrichter dort war glücklicherweise Bereit auch unser Spiel zu pfeifen. Auf Grund der verlorenen Zeit einigte man sich darauf nur zwei mal 40 Minuten zu spielen. Beide Mannschaften waren froh, dass überhaupt gespielt werden konnte.

Und Rot-Weiß begann gut und spielte gleich schnell nach vorne. Der Schiedsrichter hatte es bei den Angriffen der Rot-Weißen oft nicht leicht. Sehr viele Situation pfiff dieser zurück, da sie entweder knapp oder auch ganz im Abseits waren. Fakt ist, das sicher die eine oder andere sehr gute Torchance in Laufe des Spieles nicht zu Stande kam, da der Schiedsrichter uns zurückpfiff. Die soll jedoch keine Kritik am Unperteiischen sein. Oft ist es schwer für den Schiedsrichter solche Situation korrekt bewerten zu können. Er muss in Millisekunden aus seinem Blickwinkel entscheiden. Heute hätten wir uns natürlich gewünscht, dass er im Zweifel für den Angreifer entschieden hätte, was er leider so gut wie nie getan hat. Doch an diesem Punkt muss sich unsere Mannschaft auch die Kritik gefallen lassen, dies nicht erkannt zu haben und die Spielweise wurde kaum darauf angepasst. Bei Steilpässen in die Spitze kam es so gut wie immer zu knappen Situationen. Man hätte viel mehr über Außen Spielen müssen um dann Spieler im Rückraum oder in der Mitte anzuspielen.

Trotz dieser Umstände ging man schnell in Führung. Gleich der erste Angriff sorgte für Unruhe in der gegnerischen Defensive und Julian W. konnte einen Abpraller von Alex B. zum 1:0 im Tor unterbringen. Insgesamt war die Anfangsphase der Rot-Weißen sehr gut. Man setzte den Gegner früh unter Druck und spielte schnell nach vorne. So kam man zu einigen guten Torchancen. Auch wenn man davon die eine oder andere liegen ließ stand es nach 25 Minuten bereits 5:0 (1:0 Julian W., 2:0 Alex B., 3:0 Chris S., 4:0 Julian W., 5:0 Alex B.). Doch nach dem fünften Treffer war plötzlich etwas die Luft raus. Man ließ die Mannschaft von Braun mehr kommen, ohne das diese wirklich gefährlich vor Patti R., der heute Geburtstag hatte, auftauchten. Noch vor der Halbzeit konnte Felix W. das 6:0 erzielen.

In der Pause hatte man das Gefühl, dass ein Teil der Mannschaft nicht wirklich zufrieden war. Was einen schon wundern konnte, nach der souveränen Leistung in Halbzeit Eins. Gesunder Ehrgeiz ist natürlich nicht verkehrt. Aber ein 6:0 darf in keinem Fall für Unruhe sorgen. Natürlich darf es innerhalb der Mannschaft unterschiedliche Auffassungen geben, was einzelne Szenen betrifft, doch man sollte solche Dinge in der Kabine klären und nie auf dem Platz. Ebenso sollte es selbstverständlich sein, dass es innerhalb eine Mannschaft Hierarchien gibt, die man respektieren muss. Das Wort des Kapitäns hat Gewicht und Anweisungen des selben sind zu befolgen. Ich denke das unsere Mannschaft so homogen ist, dass sich alles regeln lässt. Hier muss man evtl. an der Kommunikation arbeiten. Man sollte Dinge ansprechen, wenn sie einem nicht passen oder wenn man anderer Auffassung ist. Das wichtige ist immer das man drüber spricht. Aber eben in der Kabine und nie auf dem Platz.

Lukas S. blieb leicht angeschlagen in der Kabine, für Ihn kam Sascha K. ins Spiel und bearbeite im zweiten Durchgang die linke Seite.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor, einfacher zu spielen, den kurzen Pass und falls es mal nicht anders geht, auch hinten herum. Man wollte das ganze nun noch souveräner spielen. Und es schien zu Beginn auch zu funktionieren. Kurz nach dem Wiederanpfiff war es Julian W. der sich am Strafraum des Gegners den Ball schnappte und fast auf der Grundlinie per Querpass auf seinen Bruder Felix W. spielte, der den Ball nur noch ins Tor schieben musste. Das 7:0. Im Anschluss ergaben sich weitere Tormöglichkeiten, die man aber fahrlässig liegen ließ. Aus dem Nichts heraus dann der Ehrentreffer für den 1. FC Braun. Das Tor schien dem Gegner ganz gut zu tun, etwas mutiger agierte der Tabellenletzte nun nach vorne. Ein Fernschuss zwang Patti R. sogar zu einer Parade mit der er den Ball aus dem Angel holte und zur Ecke abwehrte.  Der nächste Wechsel stand an. Phillip T. machte Platz für Robert S.

Dieser war nach lange Verletzungspause wieder zurück und hat sich diesen Einsatz redlich verdient. Schließlich kann man in jedem Training auf ihn zählen und so etwas sollte auch belohnt werden.

Leider blieb der Unparteiische seiner Linie treu und verhinderte so einige gute Angriffe der Rot-Weißen. Auf der anderen Seite war man einfach zu fahrlässig mit seinen Chancen und der gute Torhüter vom 1. FC Braun konnte ein ums andere Mal gut parieren und verhinderte so ein noch höhere Niederlage seiner Mannschaft. Ein letztes Mal musste er dann doch den Ball noch aus dem Netz holen. Alex B. traf zum 8:1 Endstand.

Natürlich wäre hier wahrscheinlich mehr drin gewesen in einem Spiel wo die Kräfteverhältnisse stets klar waren. Doch sind solche Aufgaben natürlich oft auch undankbar.

Wie es aussieht wird das Ergebnis auch am Ende nicht relevant sein. Die Mannschaft vom 1. FC Braun möchte sich aus dem Spielbetrieb zurückziehen. Dies würde zur Folge haben, dass alle bisherigen Ergebnisse der Spiele, mit Beteiligung durch den 1. FC Braun, annulliert werden. Wir von RWT wünschen der Mannschaft vom 1. FC Braun in jedem Fall alles Gute.

Nach dem das Punktspiel vom letzten Samstag gegen die Mannschaft von Charité in die Rückrunde verlegt wurde steht nun noch ein Spiel vor der Winterpause an. Weiter geht es gegen die Kicker der Commerzbank. Im letzten Heimspiel 2014 möchte man die Serie zu Hause ausbauen. Hier hat man bisher alle Spiele gewonnen und das soll auch so bleiben!

Ersatz: Sascha K. (ab 45. min für Lukas S.), Roberts S. (ab 65. min für Phillip T.), Dennis S. (ab 70. min für Alex B.)

Tore: 1:0 Julian W., 2:0 Alex B., 3:0 Chris S., 4:0 Julian W., 5:0 Alex B., 6:0 Felix W., 7:0 Felix W., 7:1 1. FC Braun, 8:1 Alex B.