GS Spandau 2 - 4 RWT (Ü18)

27. March 2015 - 19:30 Uhr - Sportanlage Grüngürtel

Das Spiel begann vorab mit dem Rücktritt Daves als Vizekapitän, der sich die Entscheidung nicht leicht machte, aber dem einige Situationen in letzter Zeit missfielen und er somit für sich die Konsequenzen zog. Sascha Komischke ernannte Julian W. für das heutige Spiel als Kapitän. Ünschöner Auftakt auch auf dem Spielfeld, aber am Ende des Spiels sollte ein verdienter Sieg für die Rot-Weißen, der jedoch erst in Halbzeit 2 verdient wurde, zu Buche stehen. Im ersten Durchgang hatte man sein Selbstvertrauen nach der Niederlage am Montag noch nicht wiedergefunden. Zwei unglückliche Abwehraktionen führten darüber hinaus zum 2:0 Rückstand im Verlaufe der ersten Halbzeit. Jan-Felix verhinderte mit einer tollen Rettungstat sogar das 3:0 für Spandau, als er einen Schuss auf das leere Tor mit vollem Körpereinsatz verhindern konnte. Dies war vielleicht die Schlüsselszene des Spiels. Die beste Kombination der ersten Hälfte schloss Kapitän Julian W. mit einem überlegten Flachschuss kurz vor Pausenpfiff ab.

Im zweiten Durchgang spielte fast nur noch RWT, wobei die Gastgeber immer wieder gefährliche Konter ansetzten und auch zu gefährlichen Abschlüssen kamen, die jedoch in der Regel nicht aufs Tor kamen. Immer wieder schaltete sich der starke Chris in das Offensivspiel ein und sorgte damit für Überzahlsituationen im Angriff und ermöglichte somit den Ausgleich und die Führung durch Alex, der beide Male eiskalt versenkte. Den Schlusspunkt setzten die Spandauer quasi selbst, als sie bei einem Konter in der Schlusssekunde Jan-Felix das sichere Tor klauten und Alex Querpass ins eigene Tor beförderten. Drei wichtige Punkte im Titelkampf der nach der Niederlage am Montag wieder enger geworden ist.

 

Wechselspieler:

Robert / für Alex

Julian W. (C) / für Marco

Felix / für Philipp

Jan-Felix und Markus / für Dave und Daniel

Tore2-1 Julian W., 2-2 Alex, 2-3 Alex, 2-4 Eigentor